Natur & Genuss: HOFLIEBE Café in Walmsburg an der Elbe & Exkursion in die Natur

Es gibt sie noch, die schönen Cafés entlang des Elbradwanderweges. Sie haben Corona getrotzt und sich tapfer gehalten. Dies denke ich, ist ein Applaus wert. Nicht jeder hat es in den letzten zwei Jahren geschafft, zu überleben. Martina Michels, Inhaberin eines wirklich netten Cafés, freut sich auf die Saison und schöpft neuen Mut.

Das Hofliebe-Café in Walmsburg an der Elbe (für Tourenfahrer Koordinate: 53.239695 / 10.845125, Wiesenweg 4, 21354 Bleckede) ist eines meiner Lieblings-Cafés. Hier kann man am Wochenende im schönen Café-Garten eines typischen Rundling-Dorfes leckere, von der Chefin Martina Michels selbst gemachte Kuchen und Torten verspeisen und so richtig die Seele baumeln lassen. Kaum sitzt man auf dem Gartenstuhl, kommt schon die Katze des Hauses um die Ecke gesaust, und begrüßt alle neuen Gäste. Herrlich! Sofort fühlt man sich wohl und geborgen.

In einer schön hergerichteten alten Scheune findet man weitere Sitzplätze. Gemütlichkeit pur. Wer mit dem Fahrrad den Elbradwanderweg entlang kommt, oder am Wochenende eine Tour mit dem Bike macht, hält hier gerne an.

Das Café liegt direkt an der Route von Bleckede nach Hitzacker. Die Elbuferstraße ist einfach idyllisch und schön. Und bietet ganz viele Naturerfahrungen im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue.

Auch richtige archäologische Monumente aus der Jungsteinzeit findet man ganz in der Nähe des Cafés im Schieringer Forst. Hier (Achtung, jetzt kommt Eigenwerbung 😉) biete ich als studierte Archäologin selbst Touren und Exkursionen zu den jungsteinzeitlichen Großsteingräbern im herrlichen Waldmeister-Buchenwald an, buchbar für Gruppen über info@eat-history.de). Oder über Partner: Entdeckertour, 12. Juni 2022, 10 Uhr.

Doch zurück zum Café: Heute gab es sogar eine Waldmeister-Erdbeer-Torte. Sorry, ich habe kein Foto gemacht. Vergessen…. Einfach zu schnell weggeputzt… Hat so lecker geschmeckt. Aber vom Café habe ich euch einige Bilder mitgebracht. So als Einstimmung, für eine schöne Wochenendtour in die Elbtalaue im Landkreis Lüneburg. Schaut selbst:

Fotos: Petra Pettmann

Die Speisen sind weitgehend „Regional und Bio“, auch der Kaffee und Tee ist „Fairtrade“. In den Stallungen des alten Hofguts gibt es – eher für die Damen – nette Kleinigkeiten und Accessoires. Man hat schließlich nie genug schöne Dinge um sich herum. Ich hätte mir noch ein herzhaftes Speisenangebot gewünscht. Aber das ist ja wie immer Geschmacksache. Der Kuchen war völlig ok.

Der gesamte historische Ortskern von Walmsburg ist übrigens denkmalgeschützt, denn es ist ein halbkreisförmiges Rundlingsdorf. Rundling bedeutet, dass die einzelnen Bauernhäuser im Kreis angeordnet sind. Das war mein Geheim-Tipp.

Text & Bilder: Petra Pettmann M.A.